Verein

Vorsitzender:
Dr. Walter Müller

Krokusweg 22
06118 Halle (Saale)
Tel. (0345) 52000066

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.numismatik-halle.de/

 

Kurzvortrag und Tauschmöglichkeit:
jeden 3. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Stadtmuseum Halle (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstr. 10, 06108 Halle.

Fester Bestandteil der Treffen sind u.a. die Verkündung der neuesten Informationen und Termine rund um die Numismatik sowie ein Kurzvortrag (15 - 30 Minuten) zu den verschiedensten numismatischen Themen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Fachsimpeln, Diskutieren, Tauschen und Handeln.

Aktuell

17.12.2017, (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Ulf Dräger: Aus den Medaillenschaffen von Prof. Bernd Göbel – zum 75. Geburtstag) und Tauschmöglichkeit

 

 

Termine

Termine 2017

15.01.2017 (Sonntag), 10:00 - 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitbringseltag "Eine schöne Münze / Medaille" und Tauschmöglichkeit

 


 

27. und 28.01.2017 (Freitag und Sonnabend), 10:00 - 16:00 Uhr

Tulpe, Hallischer Saal, Universitätsplatz
15. Colloquium des Freundeskreises Mittelalternumismatik
V.: Dr. Bernd Rothenhäußer, Ulf Dräger, Wolfgang Pechstedt, Dr. Monika Lücke

 


 

19.02.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Jahreshauptversammlung

 


 

19.03.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlungmit Vortrag (Dr. Stefan Moeller: Syrische Kupfermünzen des 7. Jahrhunderts, Teil 2 (641-690)) und Tauschmöglichkeit

 


 

ACHTUNG: Aufgrund der Osterfeiertage findet die Mitgliederversammlung im April nicht am dritten, sondern am vierten Sonntag des Monats statt.

23.04.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Nils Trömel: Neues von der Vereinsinternetseite) und Tauschmöglichkeit

 


 

28. bis 30.04.2017 (Freitag bis Sonntag)

14. Deutsches und 25. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Erfurt, genaues Programm vgl. Internetseite der DNG, Teilnahme des Vereins mit einer Delegation, Anmeldungen sind ab sofort beim Vorsitzenden möglich.
V.: Vereinsvorsitzender

 


 

06.05.2017 (Sonnabend)

von 18:00 ca. 24:00 Uhr – Unterstützung des Stadtmuseums bei der Absicherung der Langen Nacht der Museen
V.: Vorsitzender

 


 

06.05.2017 (Sonnabend)

18:00 – 24:00 Uhr, Halloren- und Salinemuseum (Mansfelder Straße 52)
14. Hallische Münz- und Medaillenbörse mit Sammlermarkt für Briefmarken, Ansichtskarten und Heimatliteratur
V.: Vorsitzender

 


 

21.05.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Dr. Bernd Rothenhäußer: Arbeitsbericht zum Katalog Hallescher Münzen und Medaillen) und Tauschmöglichkeit

 


 

27. und 28.05.2017 (Sonnabend und Sonntag)

9. Hansefest, Informationsstand des NV Halle am Sonnabend den 27. Mai von 10:00 bis gegen 16:00 Uhr
V.: Vorsitzender

 


 

18.06.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Dr. Walter Müller: Der Händelpreis des Bezirkes Halle von Gerhard Lichtenfeld und dessen Preisträger von 1959-1990) und Tauschmöglichkeit

 


 

16.07.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Dr. Stefan Moeller: Ein singuläres Miliaresion des byzantinischen Kaisers Alexios I. Komenenos 1081-1118) und Tauschmöglichkeit

 


 

20.08.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Horst Ließ: Pfennig oder Pfenning?) und Tauschmöglichkeit

 


 

26. und 27.08.2017

Sonnabend von 10:00 – 20:00 Uhr und Sonntag, von 10:00 – 17:00 Uhr
82. Laternenfest auf der Peißnitz, Teilnahme des Vereins mit einem Informationsstand
V.: Vorsitzender

 


 

17.09.2017 (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
IV. Hallescher Münzsammlertag zum Thema "Aus den Sammlungen der Mitglieder"
V.: Vorstand

 


 

23. und 24.09.2017

Halloren- und Salinemuseum (Mansfelder Straße 52)
Teilnahme am Salzfest am Sonntag mit einem Informationsstand sowie 15. Hallische Münz- und Medaillenbörse mit Sammlermarkt für Briefmarken, Ansichtskarten und Heimatliteratur am Samstag, dem 23.09.2017 von 10:00 – 15:00 Uhr
V.: Vorsitzender, gesamter Vorstand

 


 

15.10.2017, (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Dr. Walter Müller: Hanns Freydank – zum 125. Geburttag des bedeutenden Numismatikers, Bergbau- und Salineforschers, Genealogen und Heimatforschers) und Tauschmöglichkeit

 


 

19.11.2017, (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Wolfgang Pechstedt: Datierungsangaben auf Münzen von der Antike bis zur Neuzeit) und Tauschmöglichkeit

 


 

17.12.2017, (Sonntag), 10:00 – 12:00 Uhr

Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10)
Mitgliederversammlung mit Vortrag (Ulf Dräger: Aus den Medaillenschaffen von Prof. Bernd Göbel – zum 75. Geburtstag) und Tauschmöglichkeit

 

Termine 2016

Datum

Termin

17.01.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

21.02.2015

Tauschveranstaltung, Jahreshauptversammlung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

20.03.2015

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

17.04.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

21.05.2016

12. Hallische Münz- und Medaillenbörse
Halloren- und Salinemuseum
Mansfelder Straße 52, 06108 Halle
10:00 – 15:00 Uhr

 

19.06.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

17.07.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

21.08.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

18.09.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

24.09.2016

13. Hallische Münz- und Medaillenbörse
Halloren- und Salinemuseum
Mansfelder Straße 52, 06108 Halle
10:00 – 15:00 Uhr

 

16.10.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

20.11.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

18.12.2016

Tauschveranstaltung
Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus)
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle
10:00 - 12:00 Uhr

 

Termine 2015

8.01.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

15.02.2015 Tauschveranstaltung, Jahreshauptversammlung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

15.03.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

19.04.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

17.05.2015 Mitgliederversammlung, Vortrag und Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

21.06.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

19.07.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

16.08.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

20.09.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

18.10.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

15.11.2015 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

 

20.12.2014 Tauschveranstaltung

Stadtmuseum (Christian-Wolff-Haus), Große Märkerstraße 10, 06108 Halle, 10:00 - 12:00 Uhr

Publikation

 Hallische Numismatische Beiträge, Bd. 1

Ulf Dräger, Monika Lücke, Walter Müller (Hrsg.): Impulse. Halle und die Numis-matik. Numismatischer Verein Halle, Halle 2013 . 220 S. bebildert, 25 Euro zzgl. Versandkosten. Bezug: Dr. Walter Müller, Krokusweg 22, 06118 Halle.

 

Die Publikation der Vorträge des 8. Deutschen und zugleich 19. Mitteldeutschen Münzsammlertreffens 2011 in Halle nahm der Numismatische Verein Halle zum Anlass, eine Publikationsreihe „Hallische Numismatische Beiträge" zu begründen. Der hiermit also anzuzeigende 1. Band setzt inhaltlich und formal eine sehr hohe Messlatte. Versammelt sind hier die Referate, die Halle als Stadt der Numismatik zeigen und die Impulse für die Numismatik und Münzsammeltätigkeit, die im Laufe der Geschichte von Halle/Saale ausgegangen sind. Ohne einem Lokalpatriotismus zu huldigen, entsteht durch verschiedene Beiträge ein beeindruckender Überblick über die Numismatik des Mittelalters und der Neuzeit und speziell auch der Medaillenkunde und der Anteil Mitteldeutschlands und von Halle daran. Das wird schon überdeutlich mit dem ersten Beitrag von Ulf Dräger, dem Leiter des Landesmünzkabinetts Sachsen-Anhalt, unter dem Titel Impulse - Halle und die Numismatik Eine Einführung, in dem er einen Überblick über die Geschichte der Münzstätte Halle, über das Medaillenschaffen an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, die Numismatik an der Universität Halle und die Geschichte des Landesmünzkabinetts gibt (S. 15-31). Zu den weiteren Beiträgen im Überblick:

- Heiner Lück: Münzrecht im Mittelalter. Ausgewählte Regelungen auf der Grundlage des Sachsenspiegels und verwandter Rechtsquellen. Lück untersucht in dem schon beim Münzsammlertreffen viel bewunderten Beitrag mittelalterliche Rechtssammlungen wie den Sachsenspiegel, den Schwabenspiegel oder die Buch'sche Glosse zum Sachsenspiegel-Landrecht auf deren Aussagen zum Münzregal, zur Errichtung von Münzstätten, zur Stabilität des Feingehalts, zu Münzverrufung und Münzerneuerung und dem Heim-fallrecht von Zoll und Münze (S.32-53).

- Paul Arnold schreibt über Münzen und Medaillen? Die Gedenkprägungen des sächsischen Kurfürsten Friedrichs des Weisen (S. 54-67). Er hielt diesen Vortrag anlässlich der Verleihung des Eligiuspreises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an ihn.

-Hans-Dieter Zimmermann zeigt Halles Bedeutung für die Numismatik im 18. und 19. Jahrhundert, wobei er sein Augenmerk auf die 1694 gegründete Universität, mit der so bedeutende Numismatiker verknüpft sind wie Johann Peter Ludewig, Johann Heinrich Schulze, Johann Friedrich Joachim und Daniel Samuel von Madai (S. 68-87).

- Bernd Rothenhäußer untersucht Die Medaillen der Halleschen Schützenvereine und den Mitteldeutschen Bundesschießen in der Saalestadt im 19. und 20. Jahrhundert - ein Projektbericht. Einer kenntnisreichen Studie folgt ein nützlicher Katalog, dem man eine eigene Nummerierung gegönnt hätte (S.88-107).

- Walter Müller schreibt die Geschichte über Die Münzhandlung Riechmann und die Anfänge der organisierten Numismatik in Halle. Man hält es nicht für möglich, wie sich die Geschichte Deutschlands in einer Münzhandlung widerspiegelt und wie eine Münzhandlung die Geschichte der Numismatik verdeutlichen kann. Eine großartige Untersuchung, der größte Aufmerksamkeit zu wünschen ist (S. 108-120).

- Dietrich Lücke stellt dann einen der deutschen Numismatik-Päpste vor, Max von Bahrfeldt - Hochschullehrer an der Universität Halle (S. 120-129).

- Dirk Schaal beschäftigt Das Bild der Landwirtschaft in der Medaille - Agrarrevolution und Beginn der modernen Agrarwirtschaft im Spiegel der Medaillenkunst. Es geht ihm nicht um eine Motivsammlung, sondern er stellt anhand der Medaillen u.a. den Wandel in der Landwirtschaft vor (S. 130-145).

- Peter Hertner berichtet über Banken in Halle im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Strukturen und Strategien (S. 146-153), Rüdiger Pohl über Neues Geld: Perspektiven (S. 154-172). Günter Ringel und Reinhard Rehmann beschäftigen sich mit der organisierten Sam-meltätigkeit in der DDR in Halle und Halle-Neustadt in Von einer Fachgruppe im Kultur-bund zum Numismatischen Verein. Numismatische Impulse aus Halle und Halle-Neustadt in den Jahren 1961-1991 und Walter Müller mit Die Medaillen zum 8. Deutschen und 19. Mitteldeutschen Münzsammlertreffen 2011 und von Walter Müller gibt es noch eine Vereinschronik. Den Abschluss bilden Berichte über die numismatischen Ausstellungen während des Münzsammlertreffens. Insgesamt ein sehr gelungener Band, dem man in der neuen Reihe bald einen Nachfolger wünscht.

Kurt Scheffler

 

Medaillen

3. Hallescher Geschichtstaler für Robert Franz

 

Der am 28. Juni 1815 in Halle geborene Komponist, Dirigent und Liederdichter Robert Franz hat in seinem Leben zahlreiche Ehrungen erfahren. Anlässlich seines 70. Geburtstages verlieh ihm 1885 die hallische Stadtverordnetenversammlung die Ehrenbürgerschaft. Weitere Ehrungen erfolgten wenige Jahre nach seinem Tod durch die Aufstellung eines Denkmals am Universitätsring (Einweihung am 28. Juni 1903) sowie die Bennennung einer Straße. Außerdem wurde die bereits 1814 gegründete, von ihm von 1842 bis in die 1860er Jahre geleitete und im vorigen Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiernde Singakademie Halle im Jahre 1907 nach ihm benannt. In der Saalestadt trägt heute auch eine Musikschule seinen Namen. Mit einer Medaille ist jedoch sein Lebenswerk bisher noch nie gewürdigt wurden. Aus diesem Grund entschloss sich der Numismatische Verein Halle e. V., den 3. Halleschen Geschichtstaler 2015 diesem nahezu sein gesamtes Leben in der Saalestadt wirkenden hallischen Original zu widmen.

 Geschichtstaler 2015

Der 3. Hallesche Geschichtstaler im Durchmesser von 35 mm zeigt auf der Vorderseite ein Porträt von Robert Franz aus der Zeit um 1870 vor seinem erst in den 1970er Jahren abgerissenen Geburtshaus in Brunoswarte, Nr. 13. Anlässlich des 137. Geburtstages wurde darin 1952 ein bis zur Schließung im März 1967 bestehendes kleines Museum eröffnet. Im Neubaugebiet Moritzzwinger / Brunoswarte erinnert nur noch die vom Bildhauer Christoph Reichenbach geschaffene und Anfang September 1986 angebrachte Gedenktafel an sein Geburtshaus. Auf der linken Medaillenseite stellen das aktuelle Logo der nach ihm benannten Robert Franz Singakademie sowie die erste Zeile der von ihm 1872 geschaffenen Melodie des Liedes „O dan-ke nicht für die-se Lie-der“ (Robert Franz, Op. 14, No. 1) die Verbindung zur Gegenwart her. Auf der Medaillenrückseite bildet das Stadtwappen in Verbindung mit den fünf Türmen als hallische Wahrzeichen den Mittelpunkt. Die Umschrift „Hallescher Geschichtstaler“ verweist auf die Serie. Der heilige Moritz als Schutzpatron des ehemaligen Erzbistums Magdeburg ist zugleich das Logo des Herausgebers der Medaille. Gemeinsam mit dem Vereinssignet NVH (Numismatischer Verein Halle e. V.) flankieren beide das hallischeStadtwappen.

 

Auflagenhöhe ist in den drei Metallvarianten Feinsilber, Messing sowie Zinn begrenzt auf jeweils maximal 200 Exemplare. Bestellungen sind noch möglich auf der Internetseite des Numismatischen Vereins Halle e. V. (http://www.numismatik-halle.de/).

Text und Foto: Walter Müller

MA-Numismatik

15. Colloquium "Freunde der Mittelalternumismatik"

15. Colloquium "Freunde der Mittelalternumismatik", 27. und 28. Januar 2017 in Halle

 

Bericht

Das Jahrestreffen des Freundeskreises Mittelalternumismatik fand am Freitag und Sonnabend, 27. und 28. Januar 2017 in Halle (Saale) statt. Träger und Ausrichter waren in bewährter Weise der Numismatische Verein Halle mit seinem Vorsitzenden Walter Müller, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und das Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale).

Am Freitagnachmittag erläuterte Ulf Dräger den Besuchern die erst kürzlich eröffnete Sonderausstellung „Chinas Geld“ im Kunstmuseum Moritzburg. Im Anschluss stellte Horst Konietzko unbekannte, noch zu bestimmende Mittelaltermünzen vor, die von Sammlerfreunden zu diesem Zweck als Bilddateien zur Verfügung gestellt wurden.

Die Tagung selbst fand in der Burse zur Tulpe der Universität statt und beinhaltete fünf Fachvorträge: Einleitend machte Dr. Wolfgang Zeuge aus Hamburg das Publikum mit den Bodenseebrakteaten bekannt. - Der zweite Vortrag von Michael Herrmann aus München war der Münzprägung der Herzöge von Andechs Meranien gewidmet. - Im dritten Vortrag stellte Thomas Uhlmann aus Güldengossa bei Leipzig seine neuesten Forschungen zu den frühen Brakteaten des Fundes von Gerstenberg vor. Dieser ungewöhnliche Fund enthielt in großer Zahl nur einen einzigen Münztyp, den ältesten mitteldeutschen Brakteatentyp. Dieser kam bisher niemals wieder in einem Fund vor, so dass über seine Herkunft verschiedenste, nicht beweisbare Hypothesen existierten. Aufgrund sehr ähnlicher Münzen in zwei skandinavischen Funden wurde die Zuordnung an die Abtei Pegau unter Wiprecht von Groitzsch als Münzherrn mit wichtigen Argumenten untermauert. - Im Nachmittagsprogramm referierte Detlev Hölscher über die Münzprägung der Grafschaft Ravensberg. - Den Abschluss bildete der Vortrag von Dr. Christian Speer aus Halle über die Stadtbücher des späten Mittelalters und der beginnenden Neuzeit.

Das nächste Jahrestreffen ist geplant am 20./21.1.2018.

 

Programm

Freitag, 27.01.2017

Für die bereits am Freitag, den 27.01.2017 anreisenden Gäste wird Herr Ulf Dräger die mittlerweile stattliche Sammlung chinesischer Münzen im Kunstmuseum Moritzburg vorstellen. Während dieser Veranstaltung werden auch unbestimmte Münzen, die rechtzeitig vorher von Teilnehmern des Colloquiums per Foto inkl. Angabe von Durchmesser und Gewicht an horst.konietzko[at]gmx.de gesandt wurden, unter der bewährten Leitung von Horst Konietzko besprochen. Beginn 16.00 Uhr im Kunstmuseum Moritzburg.

Ein Abendessen wird dann im "Goldenen Herz" Mansfelder Straße um 19.00 Uhr angeboten. Zur besseren Planung bitten wir hierfür um Ihre Anmeldung.

Sonnabend, 28.01.2017, 10:00 Uhr bis gegen 16:00 Uhr

10:00 Uhr Begrüßung
10:05 Uhr

Dr. Barbara Simon, Präsidentin der Deutschen Numismatischen Gesellschaft:
Grußwort

 

10:15 Uhr

Dr. Wolfgang Zeuge, Hamburg:
Süddeutsche Brakteaten

 

11:00 Uhr

Michael Herrmann M.A., München:
Die Münzprägung der Herzöge von Andechs-Meranien 1180-1248

 

12:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr

Thomas Uhlmann, Leipzig:
Pegau oder Halle? Zur Zuschreibung der Münztypen aus dem Fund von Gerstenberg

 

13:45 Uhr Detlev Hölscher, Enger:
Die Mittelaltermünzen der Grafschaft Ravensberg - ein Beitrag zur Chronologie
14:30 Uhr Pause
15:00 Uhr Dr. Christian Speer:
Neue numismatische Horizonte? Der "Index Librorum Civitatum" – Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der frühen Neuzeit, ein Instrument der historischen Grundlagenforschung
15:55 Uhr Schlusswort / Ausblick

14. Colloquium "Freunde der Mittelalternumismatik"

Freundeskreis Mittelalternumismatik

Der Numismatische Verein Halle e.V., das Kunstmuseum Moritzburg (Halle/Saale), das Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg laden ein zum 14. Mittelalter-Colloquium am 22. und 23. Januar 2016 in Halle/Saale.

 

Programm Freitag, 22. Januar 2016 Für die bereits am 22. Januar 2016 anreisenden Gäste wird ein Treffen mit Abendessen um 18 Uhr in der Osteria de Salvatore, Bergstr. 7 (Ecke Kleine-Ul-rich-Str.), angeboten, zur besseren Planung bitten wir hierfür um Ihre Anmeldung.

 

Samstag, 23. Januar 2016 „Burse zur Tulpe", Hallischer Saal, Universitätsplatz 5, 06108 Halle

 

10.00 Uhr Begrüßung

 

10.10 Uhr Vorträge

Matthias Morgner, Waldenburg: Materialanalysen an Prager Groschen zur Frage einer Groschenmünzstätte Wolkenstein

 

Ulrich Fach, Zerbst: Ein neuer Brakteatenfund von Brumbach bei Wippra

 

Roger Svensson, Stockholm: Periodische Münzverrufung als eine Geldsteuer - Bedingungen für den Aufstieg und Niedergang der Brakteaten-Wirtschaft

 

Wolfgang Pechstedt, Halle: Silberne Münzen vom Goldmünzenstempel. Zwei Beispiele aus dem Mittelalter

 

12.45 Uhr Mittagspause, Essen wird im Hause zum Selbstkostenpreis angeboten

 

13.30 Uhr Fortsetzung Vorträge

Manfred Mehl, Hamburg: Brakteaten der Münzstätte Naumburg

 

Stefan Moeller, Halle: Die Dukatenprägungen der siculonormannischen Könige Roger II. und Wilhelm I. -politischer Hintergrund, Ikonographie und numismatische Bewertung

 

Alfred Knoke, Magdeburg: Magdeburger Hohlpfennig des 14. Jahrhunderts - unediert

 

Jochen Schäfer, Lohfelden, und Thomas Arnold, Geithain: Fritzlar - Herkunftsort eines bisher vermeintlichen Heiligenstädter Hohlpfennigs

 

Neuigkeitendienst: Neue Literatur, neu entdeckte Münzen, neue Funde

 

Horst Konietzko: Unbekannte Mittelaltermünzen

 

15.55 Uhr Schlusswort / Ausblick

 

Parkmöglichkeiten sind ggf. auf dem Friedemann-Bach-Platz vorhanden, bitte folgen Sie dem Parkleitsystem. Vom Bahnhof erreichen Sie die Universität mit der Straßenbahn Linie 7 (Richtung Kröllwitz) bis zur Haltestelle „Moritzburgring".

Die Teilnehmergebühr für die Tagung am 23.1.2016 beträgt 10 Euro (inkl. Imbiss). Organisation: Dr. B. Rothenhäußer, 06124 Halle/S., Oleanderweg 37, Tel. 0345/8041450 oder 0173/1010920, E-Mail b.rothenhaeusser[at]gmx.de

Börsen

21.05.2016

  1. Hallische Münz- und Medaillenbörse

Halloren- und Salinemuseum, Mansfelder Straße 52, 06108 Halle

10:00 – 15:00 Uhr

 

24.09.2016

  1. Hallische Münz- und Medaillenbörse

Halloren- und Salinemuseum, Mansfelder Straße 52, 06108 Halle

10:00 – 15:00 Uhr